Fachwort aus dem Bereich VoIP und Cloud Kommunikation

Was ist eine TK-Anlage?

Die TK-Anlage ist ein privates Telefonnetz innerhalb eines Unternehmens oder einer Organisation und berücksichtigt die unterschiedlichen öffentlichen Netze.

Wie das analoge Fernsprechnetz oder das ISDN, so wie die verschiedensten Endgeräte, wie analoge-, digitale-, VoIP-(Voice over IP) Telefone, Faxgeräte, Anrufbeantworter und verschiedene Amtsleitungen angeschlossen werden. Die Nutzer einer TK-Anlage können sowohl innerhalb ihres Unternehmens oder ihrer Organisation als auch mit der Außenwelt telefonieren. Dafür können verschiedene Kommunikationskanäle wie VoIP, ISDN oder Analog genutzt werden. Darüber hinaus erlaubt eine TK-Anlage mehr Telefone als physikalische Telefonleitungen (PSTN) zu verwenden, sowie kostenlose Telefonate zwischen Nutzern innerhalb eines Netzwerkes. Eine TK-Anlage bietet zahlreiche funktionale Features wie Rufweiterleitung, Anrufbeantworter, Sprachaufzeichnungen, interaktive Sprachmenüs (IVRs) und Warteschleifen.

Bei der klassischen im Hause Technik werden verschieden, je nach Umfang und Funktionalität der TK-Anlage, verschiedene Server-Funktionen benötigt. Damit diese Hardware auch mit der Software zusammen kommunizieren können, zB. Rechnersteuerungen und die Steuerung für die Administration berücksichtigen.

Externe Links:

Ich hoffe wir konnten Ihnen weiter helfen und freuen uns auf ihren nächsten Besuch. Haben Sie Fragen zu diesem oder einem anderen Wort, so scheuen Sie uns nicht hier ihre Frage zu stellen. Wir freuen uns schon darauf.